Klicken Sie hier, um den Facebook-Button zu benutzen

Impressionen aus dem Laden

filzostern.web.jpg 

 

 

die-suesse-im-leben.web.jpg

 

 

alle-jahre-wiederweb.jpg 

 

es-wird-nie-langweilig.web-3.jpg 

 

 

haben-will.web.jpg

 

 

dinge_-die-gluecklich-machen.web.jpg

 

 

ostern-im-laden.web.jpg

 

 

barbara-und-ich.web.jpg

 

 

Die Geschichte vom Hannalu ist eine ganz besondere. Das Hannalu ist gewachsen, völlig ungeplant und unorganisiert.

Als glernte Arzthelferin habe ich vor nun fast zwölf Jahren dieses Ladengeschäft in der Gollierstraße angemietet, um neben meiner Teilzeitanstellung in einer Arztpraxis noch etwas Geld als Nagelkosmetikerin zu verdienen. Arzthelferin und Nagelkosmetik, Wie passt das zusammen? Das ist eine eigene Geschichte, die ich vielleicht an anderer Stelle einmal erzählen werde.

Als Nagelkosmetikerin jobbte ich in einem fremden Studio . Nach einiger Zeit habe ich mich dort  nicht mehr wohl gefühlt.. Ich habe einfach nicht in dieses "Tussistudio" gepaßt. Das war ich nicht. Ich wollte weder meterlange Fingernägel in neonpink und Strass-Steinchendesign, noch wollte ich getigerte Leggings mit Nietenstiefeln tragen. 

Mein Studio wurde klar und einfach. Schnell habe ich Fuß gefasst im Westend. Das Viertel, welches ich schon als Kind geliebt hatte, wurde schnell zu "meinem" Viertel.

Mit der Zeit hat das artNails & more zahlreiche Veränderungen erlebt. Zeitweise kam eine Kosmetikerin dazu, eine zweite Nagelkosmetikerin versuchte sich ebenfalls. Aber ich kam schnell zu der Erkenntnis, dass ich mein ganz eigenes Ding machen wollte.

Zu Beginn hatte ich keine regelmäßigen Öffnungszeiten. Ich kam nur zu den vereinbarten Terminen. Alles, was ich im Laden verdiente, steckte ich sofort in Inventar und Ware. Ich hatte das Geschäft ohne Kredite gegründet. Langsam fand ich Gefallen am Handel und ein alter Kindheitstraum schlich sich zurück in meine Erinnerung und platzierte sich mittendrin; der Wunsch nach einem "richtigen" Laden wurde größer und größer.

Ich nahm keine neuen Kosmetikkundinnen mehr an; verbannte den Arbeitstisch in eine Ecke und füllte das Geschäft mit Kleinigkeiten. Kleinigkeiten, die zu mehr Kleinigkeiten wurden und schließlich nach der völligen Verbannung des Kosmetikstudios riefen.

Ich trennte mich von meinen letzten Kundinnen und Kunden, trennte mich auch von  "artNails & more", und eröffnete das "Hannalu".  Der Name lag nahe. Er setzt sich zusammen aus den beiden Namen meiner älteren Kinder. So waren sie immer Teil des Ganzen.

Als sich Jahre später unsere Familie um ein weiteres Mitglied vergrößerte, hatte sich das Hannalu schon einen Namen gemacht, und ich konnte mir einfach nicht vorstellen, den Laden erneut umzubenennen. Daher entwarf ich kurzerhand einige hübsche Dinge, denen ich einen eigenen Namen gab. Unter dem Etikett "Nikolotta by Hannalu" kam nun auch unser jüngster Sohn zu seinem Recht und wurde Teil der großen Hannalu Familie.

Seither ist das Hannalu gewachsen. Immer weiter. Es macht mir so viel Freude und ich hoffe, meinen Kundinnen und Kunden auch. Viele Stammkunden halten das Hannalu am Leben. Und viele sind fast schon zu Freunden geworden. Ich liebe meine Arbeit, die vielen Gespräche und Geschichten. Das Hannalu ist wie ein Buch, gefüllt mit zahlreichen Bildern, zum Staunen und Schmunzeln, Lachen und manchmal auch zum Weinen. So, wie im richtigen Leben, eben. 

 

artnails_more--der-anfang.web.jpg

 

Ihr Warenkorb: 0 Warenkorb 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.